Die CSD Tombola ist eröffnet

Die Aidshilfe Köln verlost zum diesjährigen Christopher Street Day sage und schreibe 16.000 Lose für den guten Zweck. Wer noch keine keine Zeit hatte, persönlich in der Beethovenstr. vorbeizukommen, kann nun auch Lose online kaufen. Die Lose werden dann per Post verschickt. Unkompliziert und stressfrei. Es müssen mindestens fünf Lose à 2,50 Euro abgenommen werden zzgl. 1,00 Euro Versandkostenpauschale. Ab 10 Losen (25,00 Euro) ist der Versand kostenfrei. Die Lose sind online bis zum 11. Juni verfügbar und können ganz einfach unter folgendem Link bestellt werden. Hier kann man sich auch die Preise ansehen, u.a. einen Ford Mustang im Wert von 38.000 Euro.

Teilnahmebedingungen: Die Lose werden nach Eingang des Geldes an die eingegebene Adresse versendet. Die Rückgabe ist ausgeschlossen. Veranstalter: Aidshilfe Köln e.V., Beethovenstr. 1, 50674 Köln. Ziehung unter notarieller Aufsicht am 03.07.2016, 19 Uhr im Checkpoint, Pipinstr. 7, 50667 Köln. Losverkauf endet am 03.07.2016, 16 Uhr. Jedes Los gewinnt nur einmal. Gewinnzahlen unter www.aidshilfe.koeln. Gewinnausgabe ab 05.07.2016 bis 05.10.2016, MO-DO: 10-16 Uhr im Empfang der Aidshilfe Köln. Kein Anspruch auf Zusendung der Gewinne. Gewinne sind Sachpreise, kein Anspruch auf Barauszahlung.2016-05-24_01001

Tag der Rekorde beim 5. Kölner gastRUNomie Lauf

Stadtwaldrunde unter Wettkampfbedingungen

Der 5. Kölner gastRUNomie Lauf, schon zum 4. Mal im Kölns schönster Biergarten vom Club Astoria, brachte nicht nur Teilnehmer- sondern auch Streckenrekorde. 193 Finisher über die 5 und 10 km gab es seit dem Bestehen 2012 noch nie. Maßgeblich dazu beigetragen haben die zahlreichen Gastronomen und Mitarbeiter der Grand City Hotels, Ibis Hotels, Novotel Köln, Hard Rock Cafes, Mise en Place Germany GmbH, Schokoladenmuseums, Radisson Köln und vielen mehr. Dabei waren vom Tellerwäscher bis zum Direktor alle Berufsgruppen vertreten. Daniel Singbeil ließ es sich nach seinem Sieg über 6,6 km beim Sportscheck Stadtlauf – natürlich unter Bunert-Flagge – nicht nehmen, auch beim Spendenlauf am Adenauerweiher anzutreten. Und zeigte sich nicht nur aufgrund seines zweiten Tagessieges – diesmal über 10 km in der Rekordzeit von 35:56 Minuten – sondern noch mehr durch die einmalige Stimmung beeindruckt. Auf einer Strecke, die als perfekter Trainingsparcours im Kölner Westen gilt und wo alle lokalen Läufer quasi jeden Grashalm kennen, ließ er Norbert Schneider (38:29) und Deniz Gündüz (39:06) keine Chance. Wobei man Schneider zugute halten muss, dass er zuvor bereits die 5 km als Tagesschnellster in 18:30 Minuten absolvierte.
Liz Roche vom TV Refrath nahm die Einladung zur Siegerehrung des Time & Voice Lauf Cups 2015 im Anschluss an die Läufe gerne zum Anlass, wie 86 weitere Teilnehmer zuvor um 13 Uhr über die Langstrecke zu starten. Nach einem Kopf an Kopf-Rennen mit Silke Schneider über die Hälfte der Distanz konnte die Cupsiegerin des Vorjahres sich auf den letzten Kilometern entscheidend absetzen und finishte in 40:45 min. als Gesamt-Achte ebenfalls in neuer Streckenrekordzeit. Silke Schneider lief in Begleitung von Stephan van de Weyer von Bunert Siegburg in 41:08 min. als Zweitplatzierte ein. Claudia Maria Henneken als Dritte in 43:14 min. kann natürlich deutlich schneller laufen, absolvierte jedoch am Club Astoria einen Trainingslauf im Marathon-Renntempo.
Publikums- und Zuschauermagnet war wie in den Vorjahren der High Heels Run, der nicht nur von Moderator Aljoscha Höhn mit großer Spannung erwartet wurde. Die letzten 50 der insgesamt 250 Meter langen Strecke waren gesäumt von allen ca. 350 Teilnehmern und Zuschauern der Veranstaltung. Hier standen dann auch nicht sportliche Höchstleistungen im Vordergrund, sondern gerade als Mann der Versuch, die Distanz möglichst unfallfrei zu bewältigen. Letztlich ging trotz eines einzelnen Sturzes alles gut aus. Sogar das Wetter spielte lange Zeit mehr als mit, obwohl es in der Mittagszeit deutlich schwüler wurde. Alle Läufe inklusive der Siegerehrungen gingen trocken über die Bühne. Erst während der Cup-Siegerehrung und ausgerechnet während des Auftritts der Kölner Band Lupo öffnete der Himmel dann seine Schleusen.
Insgesamt wurden dem Förderverein Krebskranker Kinder Köln e.V. und dem Haus Adelheid €3223 zur Verfügung gestellt. 
Für Fotos vom 5. Kölner gastRUNomie Lauf: bitte hier klicken
P1040786

Letzte Informationen zum 5. Kölner gastRUNomie Lauf

Liebe Teilnehmer und Fans des 5. Kölner gastRUNomie Laufes,

nur noch ein Mal schlafen und es ist wieder soweit!

Damit ihr optimal vorbereitet seit kommen hier die aktuellsten Infos zum gastRunomie Lauf:

Start und Ziel ist im Biergarten des Clubs Astoria, Guts-Muths-Weg 3, 50933 Köln.

Ab 10 Uhr sind die Startunterlagen abholbereit.

Kostenlose Parkmöglichkeiten gibt es in der Junkersdorfer Straße. Einen kostenpflichtigen Parkplatz findet man direkt vor dem Club Astoria. Es gibt eine Duschmöglichkeit im Kölner Stadion für einen Kostenbeitrag von 3€. Anmeldungen dafür bitte beim Check In.

Der Streckenverlauf ist ausgeschildert und markiert (siehe Foto) und hat sich seit dem letzten Jahr nicht geändert.

Nachmeldungen sind bis eine halbe Stunde vor dem Start möglich. Der Laufbeitrag beträgt €17.

Es findet eine Tombola mit tollen Preisen aus der Kölner Gastronomie (Hotel- & Frühstücksgutscheine) statt. Auch diese Einnahmen werden dem guten Zweck zur Verfügung gestellt. Ein Los kostet €2,50. Eine Getränkemarke kostet €1,90, Club Astoria spendet pro verkaufte Getränkemarke €0,40.GR Strecke

Um 15:45 Uhr gibt es einen musikalischen Höhepunkt: die Band Lupo schließt mit ihrem Auftritt den 5. Kölner gastRUNomie Lauf feierlich ab.

Wir freuen uns auf einen schönen Tag bei -hoffentlich- gutem Wetter!

Mit gastRUNomischen Grüßen

Team gastRUNomie e.V.

Die Läufer von gastRUNomie 2016 unterstützen den Förderverein für krebskranker Kinder Köln e.V. und das Haus Adelheid

Auch in 2016 unterstützen wir 2 lokale Organisationen, die das Leben vieler Menschen positiv beeinflussen und die in Zeiten von Not für andere Menschen bereitstehen.

Der Förderverein für krebskranke Kinder e.V. Köln besteht aus betroffenen Eltern, deren Kind an Krebs erkrankt ist oder war. Als Selbsthilfegruppe geben die Eltern eigene Erfahrungen weiter und stehen den aktuell Betroffenen mit Rat und Tat zur Seite.

Seit 1990 hilft der Förderverein, die Lebenssituation und das Umfeld der erkrankten Kinder und Jugendlichen und ihrer Familien nachhaltig zu verbessern: durch Betreuung, durch Information und Beratung, durch soziale und seelische Unterstützung.

Mit dem Kölner Elternhaus auf dem Gelände der Uniklinik Köln bietet der Verein den betroffenen Familien die Möglichkeit, in der Nähe ihrer kranken Kinder zu sein. Unser Elternhaus ist ein Ort der Begegnung und des Austausches von Gleichbetroffenen, ein „Zuhause auf Zeit“. Zudem unterstützt der Förderverein die Kinderkrebsstation der Uniklinik Köln.

Das Haus Adelheid ist eine Mutter- Kind Einrichtung und gehört dem SKF (Sozialdienst Katholischer Frauen) an. Es leben dort ca. 30 Frauen mit ihren Kindern in kleinen Apartments, die durch Sozialarbeiter und Pädagogen eine Weile begleitet und so auf das Leben vorbereitet werden. Die meisten Frauen sind noch nicht volljährig, ein Teil von ihnen kommt aus dem Ausland. Das Haus Adelheid kann im Moment sehr gut eine Spende für eine junge Bewohnerin gebrauchen. Ein neues Visum muss beantragt werden und es wird Geld für einen Rückflug aus Nigeria benötigt.

Beide Organisationen bedanken sich ganz herzlich bei unseren FVLäufern und freuen sich über unsere Spende.

www.krebskrankekinder-koeln.de

www.caritas.erzbistum-koeln.de/koeln-skf/fruehe_hilfen/mutter-kind-wohnen

20 Mitarbeiter von Mise en Place Aachen laufen sich warm

20 Mitarbeiter unseres Hauptsponsors Mise en Place aus der Niederlassung Aachen trainieren schon seit einigen Wochen für den 5. Kölner gastRUNomie Lauf. Gruppencoach Annika Heinrich sorgt für regelmäßige Trainings und schrieb uns gestern:

 

„Zur Vorbereitung auf den 5. Kölner gastRUNomie Lauf am 22.05 waren wir heute sportlich unterwegs.
Bei bestem Aachener Wetter haben einige aus unserem Team, das in Köln an den Start geht, die Stadt erobert, und an den Hotspots kurze Pausen eingelegt, um das Erlebnis in Bildern festzuhalten.
Anschließend gab es zur Erfrischung ein Getränk in unserem Büro, so dass unser Team voller Energie in den Tag starten konnte.

Wer sich davon inspiriert fühlt, kann sich gerne noch kurzfristig über diesen Link direkt anmelden https://time-and-voice.com/runni…/gastrunomie-2016/anmeldung

Bei dem gestrigen Trainingslauf sind tolle Fotos entstanden, die wir euch natürlich gerne zeigen möchten. Vielen Dank an die engagierten Mitarbeiter von Mise en Place in Aachen!

Mitarbeiter des Hotels Stadtpalais laufen sich warm für den 5. Kölner gastRUNomie Lauf

Bereits zum zweiten Mal nimmt eine engagierte Läufertruppe aus dem Hotel Stadtpalais in Deutz am gastRUNomie-Lauf teil.

„Wir waren im letzten Jahr von der Atmosphäre der Veranstaltung begeistert. Sport, Spannung und Spaß im Teamverband haben und dabei Gutes tun, dafür steht der gastRUNomie-Lauf. Auch in Zukunft möchten wir diese Veranstaltung gerne unterstützen“ so Hoteldirektor Rainer Siewert, der selber auch mitläuft. „Das besondere ist, dass in unserem Läuferteam aus jeder Abteilung jemand dabei ist: Housekeeping, Stewarding, Küche,  Bankett, Empfang & Roomservice“. Auf solch ein sportliches Team ist Verlass!

 

gastRUNomie e.V. bedankt sich bei den Mitarbeiter vom Hotel Stadtpalais und bei Herrn Siewert, der auch für die Tombola wieder einige tolle Preise gesponsert hat.

Aljoscha Höhn moderiert 5. Kölner gastRUNomie Lauf

Liebe Fans von gastRUNomie e.V.,

wir haben nun das Vergnügen Ihnen einen der beliebtesten Moderatoren Deutschlands vorzustellen der uns beim kommenden gastRUNomie Lauf unterstützen wird. Zu Aljoscha Höhns bisherigen Station gehören unter anderem die Moderationen der Opening-Show zur Helene Fischer Stadion Tournee, des UEFA Champions League Finales oder auch des Eurovision Song Contest in der ARD. Ganz besonders freuen wir uns darüber, dass Aljoscha sich diesen Sonntagmittag frei genommen hat, um den Gastrunomie-Lauf und den Förderverein für krebskranke Kinder zu unterstützen. Dabei ist auch zu erwähnen, dass er dies OHNE Gage tut.

 

Foto _ Aljoscha Höhn - Moderation

Dafür bitte eine großen Applaus und vielen herzlichen Dank!

weitere Infos: www.aljoschahoehn.de

 

zum ersten Mal dabei: Team Ibis Köln Centrum

„Ibisse können nicht nur fliegen oder dienstleisten. Am 22. Mai nehmen wir zum 1. Mal am 5. gastRUNomie Lauf teil – und dank eines „legalen Dopings“ werden wir auch das Ziel erreichen. Wir freuen uns riesig auf diesem Team Event und sind stolz darauf, dass wir mit 10 Läufer am Start erscheinen und gleichzeitig auch den Förderverein Krebskranker Kinder Köln e.V. mit unserer Teilnahme unterstützen“ so Hoteldirektor Gordon Kleebaum. Das Team von gastRUNomie e.V. wünscht viel Spass bei den Vorbereitungen!ibis

Team Novotel Köln City ist wieder dabei!

Fünf ambitionierte Läufer aus dem Novotel Köln City trainieren schon seit einigen Wochen für den 5. Kölner gastRUNomie Lauf. Das Team ist zum zweiten Mal vertreten bei unserem Lauf. Wir wünschen viel Erfolg beim Training und freuen uns darauf, Euch am 22. Mai 2016 an der Startlinie begrüßen zu dürfen!

FC Köln Star Dirk Lottner ist wieder dabei!

In diesem Jahr dürfen wir uns wieder über die Teilnahme von Dirk Lottner freuen!

Dirk Lottner hat in seiner Jugend bis 1985 bei Rot-Weiß Zollstock gespielt, bevor er zu Fortuna Köln wechselte. Hier schaffte der gebürtige Kölner 1990 den Sprung in den Profi-Fußball und wechselte 1997 zu Bayer 04 Leverkusen, wo er auch Champions-League-Erfahrung sammeln konnte. 1999 kam dann endlich zusammen, was zusammen gehörte und „Lotte“ wechselte zum 1. FC Köln, für den er in den folgenden Jahren über 160 Spiele absolvieren durfte, bei dem ihm über 50 Tore gelangen.

Lange Zeit führte er die Geißböcke auch als Kapitän auf das Spielfeld, so zum Beispiel im legendären Aufstiegsjahr 2000 unter Trainer Ewald Lienen. Sein letztes Spiel im Kölner Stadion krönte er mit einem sehenswerten Treffer und einer emotionalen Verabschiedung von „seinem FC“. Als Trainer sammelte er zunächst Erfahrungen in der U23 des 1. FC Köln bevor er 2007 die U17-Bundesliga-Mannschaft übernahm. 2010 wurde er als Co-Trainer von Frank Schaefer für den Profikader der Geißböcke verantwortlich. Danach übernahm er zur Saison 2011/2012 die U21 des 1. FC Köln als Chef-Trainer. Im Frühjahr 2014 war er zudem kurzzeitig für den Drittligisten Hansa Rostock in der Verantwortung. Im Herbst 2014 eröffnet Dirk Lottner, der die DFB-Fußball-Lehrer-Lizenz besitzt, nun seine Fußballschule in der Soccerarena in Hürth.

 

Dirk Lottner

Dirk Lottner

Wir bedanken uns bei Dirk und wünschen ihm viel Spaß beim „Bewegen um zu helfen“.